Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie ist ein Therapiekonzept, das sich mit den Funktionen des Körpers auseinandersetzt. Durch systematisch und wissenschaftlich begründete Untersuchungsweise werden Funktionsstörungen aufgespürt und analysiert. Dieses Vorgehen ist wichtig, da oftmals die Schmerzursache nicht identisch mit der Schmerzregion ist. Es erlaubt dem Manualtherapeuten einen Behandlungsplan aufzustellen, der auf die Schmerzursache und nicht nur auf die Symtome abzielt. Dabei legen wir ein besonderes Augenmerk auf ein hohes Maß an Spezifikation, so dass nur die gewünschte Struktur behandelt wird. Dabei bleiben alle weiteren Strukturen unberührt, dies ist ein besonders schonendes Vorgehen für den Patienten. 

Ist die Genesung fortgeschritten, wird der Patient mit Übungen ausgestattet, die es ihm erlauben seine Wiederherstellung voranzutreiben und vor einem Rückfall zu schützen.

Behandelt werden Patienten mit ...

  • Bandscheibenschäden (Bandscheibenvorfall)
  • Rückenschmerzen
  • Bewegungseinschränkungen der Extremitäten
  • Wirbelsäulenbeschwerden
  • Wirbelverklemmungen
  • Nervenreizungen
  • Schmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Gesichtsschmerzen
  • Kiefergelenksbeschwerden
  • Muskelverspannungen
  • Muskelschmerzen
  • Gelenkschmerzen
  • Engpasssyndrome (z.B. Karpaltunnelsyndrom)
  • Tinnitus
  • Schwindel
  • nach Operationen am Bewegungsapparat